Rettungshundestaffel

 

Aktuelles

 

29.12.2010 Pepino ist gestorben

 

Wir trauern mit Didi um seinen Pepino, der mit nur 2,5 Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam.

 

Wir werden dich nie vergessen!

 

 

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest

 

 

 

und ein erfolgreiches gesundes Jahr 2011!

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

16.10.2010 Eignungstest in Regensburg

 

Fünf unserer Nachwuchsteams haben den Eignunstest bestanden! Herzlichen Glückwunsch an Heike mit Champ, Henning mit Karma, Mascha mit Attila, Roland mit Missy und Simon mit Paco!

 

Bilder vom Eignungstest gibt es hier!

 

Außerdem wurde ein kleiner TV-Film über den Test von Heike und Champ erstellt.

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

10.09. - 12.09.2010 Fachdienstlager und 10-jähriges Jubiläum unserer Staffel

 

Zusammen mit vielen anderen Staffeln und Gästen haben wir auf Gut Thurnsberg 10 Jahre BRK Rettungshundestaffel im KV München gefeiert!

 

Hier finden Sie den ausführlichen Bericht und viele Bilder!

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

05.09.2010 Flächenprüfung in Traunstein

 

Ein weiteres Team verstärkt seit heute unsere Einsatzkräfte in der Flächensuche! Domino und Schäferhund Ben bestanden mit einer guten Leistung erstmalig die Flächenprüfung.

 

Für Hubert und Whoopy sowie Katrin und Nero war es heute die Wiederholungsprüfung welche von beiden Teams problemlos gemeistert wurde. Vor allem Whoopy zeigte als dienstälteste Hündin ihre Routine und bestand die Prüfung mit einem "Sehr gut"!

 

 

 

 

Domino und Ben

 

 

Katrin und Nero

 

 

Hubert und Whoopy

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

01.08.2010 Vorführung beim "Bavaria dog event" von Fressnapf

 

Am 1. August veranstaltete "Fressnapf" ein großes event im Olympiapark mit vielen Aktionen rund um das Thema "Hund".

Auch wir waren mit dabei und zeigten im Rahmen einer Vorführung einen kleinen Ausschnitt aus der Rettungshundearbeit und informierten an unserem Stand interessierte Besucher über uns und unsere Hunde.

Am Ende des Tages bekamen wir zudem von der Firma "Eukanuba" den gesamten Erlös ihres Glücksrades als Spende überreicht. Über diese tolle Unterstützung unserer Arbeit haben wir uns sehr gefreut und bedanken uns sehr herzlich!

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

20.06.2010 Update Galerie

 

In der Galerie wurden die Teamfotos erneuert und ergänzt.

 

Galerie

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

16.06.2010 Einsatz in Fischbachau - unsere Hunde finden vermisste Frau

 

Gegen 20 Uhr kam die Alarmierung von den Kollegen aus Rosenheim. Sie baten um Unterstützung bei der Suche nach einer 45-jährigen Frau die seit diesem Nachmittag vermisst war.

Das abzusuchende Gelände war schwer begehbar und wegen der einbrechenden Dunkelheit drohte die Suche schon abgebrochen zu werden. In diesem Moment zeigte Labradorhündin Gioia mit lautem Bellen an, im Bereich eines steilen Grabens an dem der Hang abgerutscht war. Trotz der eindeutigen Anzeige war aber keine Person zu sehen. Hundeführerin Moni war sich aber sicher, daß hier jemand sein mußte und die Gelände- und Windverhältnisse ließen darauf schließen, daß sich an dieser Stelle eventuell ein Geruchspool gebildet hatte. Deshalb wurde ein zweites Team, Katrin mit Nero, in das Gebiet geschickt und auch dieser Hund verwies an der selben Stelle. Doch trotz intensiver Suche am Hang, auch mit Hilfe einer Wärmebildkamera, konnte keine Person lokalisiert werden.

Deshalb wurde ein erneuter Versuch mit einem weiteren Hundeteam unternommen, welches den Graben diesesmal von oben nach unten absuchte. Auch Ascan zeigte eindeutig an und verbellte eine Stelle im steilen Hang. Als sein Hundeführer nachsah, entdeckte er eine schmale Öffnung im Erdreich die zu einer kleinen Höhle führte. Darin lag, unsichtbar von außen, die vermisste Frau. Sie war stark unterkühlt aber ansprechbar und konnte nach Erstversorgung dem Rettungsdienst übergeben werden.

 

 

Hubert mit Ascan

 

Katrin und Nero

 

 

Moni mit Gioia

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

21.05. - 24.05.2010 Trümmerfortbildung des Landesverbands in Amberg

 

Insgesamt 31 Hundeführer aus ganz Bayern, darunter drei aus unserer Staffel, nahmen an dieser mehrtägigen Übung in der ehemaligen Maxhütte teil. Das Gelände ist riesig und bot ausgezeichnete Möglichkeiten zum Training. In drei Gruppen wurde intensiv gearbeitet und alle Aspekte der Trümmerarbeit abgedeckt. Der letzte Tag wurde für eine Einsatzübung genutzt an der auch unsere Teams teilnahmen. Dabei kam es nicht nur auf gute Hundearbeit an, auch die Einsatzabwicklung und Koordination untereinander waren wichtige Bestandteile der Überprüfung.

 

Teil der Maxhütte

 

Jaakko vor der Suche

 

 

Weitere Bilder

 

_____________________________________________________________________________________________

 

17.04. - 18.04.2010 Rettungshundeprüfung in Dingolfing

 

Sehr positiv verlief dieses Wochenende für unsere Staffel. Sanela Hütz mit Labradorhündin "Maya" bestand zum ersten Mal die Flächenprüfung, Sabine Morell und Golden "Leo" traten erfolgreich zur Wiederholungsprüfung an.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Beiden!

 

 

Sanela und Maya

 

 

Sabine und Leo

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

21.03. 2010 Mantrailingprüfung in München

 

Zum ersten Mal fand in Bayern eine Mantrailprüfung des BRK statt. Fünf Teams hatten sich zu dieser anspruchsvollen Prüfung angemeldet, bei der ein 24 - 36 Stunden alter Trail von über 2km Länge abgearbeitet werden mußte. Viele Zuschauer, darunter auch einige Vertreter der Polizei, waren angereist um sich die Prüfung anzusehen. Da wir nicht alle auf den Trail mitnehmen konnten erklärte sich Klaus Thurnbauer bereit die Trails mit der Kamera aufzunehmen. So konnten alle mit einer geringen Zeitdifferenz die Arbeit der Teams in Fernsehqualität in Unterschleißheim auf dem Bildschirm verfolgen.

Die hohen Anforderungen forderten ihren Tribut, nur eines der Teams bestand die Prüfung erfolgreich. Briard "Irwingh" zeigte eine bravouröse Leistung und führte seine Hundeführerin Sabine Schmidt zielstrebig zu seinem Opfer.

 

Wir von der Staffel danken den Mimen die sich bereit erklärt haben die Trails zu legen, der Bereitschaft Unterschleißheim, daß wir ihr Bereitschaftsheim als Stützpunkt nutzen durften sowie Conny Fahrner für ihre Kochkünste, die von allen hoch gelobt wurden! Und natürlich unserem Klaus, der mit der 10 kg schweren Kamera tapfer allen Hunden hinterher gerannt ist ;-)

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

17.03. 2010 Ronja ist gestorben

 

Die Räuberstochter ist nicht mehr da. Über 15 Jahre alt wurde die große alte Dame der Staffel und wird von Frank und Martina schmerzlich vermißt.

 

Wir werden dich nie vergessen!

 

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

21.02. - 22.02.2010 Flächenprüfung in Rhön-Grabfeld

 

Bei Kälte und viel Schnee fand diese Prüfung statt und stellte damit die ausrichtende Staffel vor einige logistische Probleme die aber perfekt gemeistert wurden.

Auch Frank Singer mit Karu und Hubert Wurzacher mit Ascan traten an, beide bestanden die Prüfung mit guten Leistungen!

 

 

Frank mit Karu

 

 

Hubert mit Ascan

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

25.01. 2010 Trümmereinsatz nach Felssturz in Stein an der Traun

 

Kurz vor 20 Uhr begrub in „Stein an der Traun“ ein etwa 100 Tonnen schwerer Felsen, der aus einer Felswand brach, ein Wohnhaus samt Bewohner unter sich.

Nach einer ersten Lageeinschätzung der Einsatzkräfte vor Ort wurden zusätzlich zu den örtlichen Rettungshundestaffeln die Trümmersuchhunde des BRK in München angefordert. Wir machten uns unmittelbar nach der Alarmierung mit 2 Trümmerteams und 5 Helfern auf den Weg.

Zum Zeitpunkt des Eintreffens an der Einsatzstelle bestand bereits Klopf- und Sprechkontakt zu zwei der Verschütteten. Im Laufe der Rettungsarbeiten konnten zwei Personen lebend, zwei weitere leider nur noch tot geborgen werden. Abschließend wurden Frank Singer mit "Karu" und Martina Singer mit "Jaakko" eingesetzt um das Gebiet erneut abzusuchen und somit sicherzustellen, dass sich keine weiteren Personen unter den Trümmern befinden.

 

Feuerwehr und THW bei der Bergung der Verschütteten

 

 

Jaakko bei der Suche

 

 

Frank schickt Karu über die Trümmer

 

 

tonnenschwere Felsbrocken waren auf das Haus gekracht

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

Januar 2010 Hubert und Ascan für Bergrettungseinsätze geehrt

 

Hubert Wurzacher und sein Labradorrüde Ascan sind von der österreichischen Bergrettung für ihre Verdienste bei der Suche nach verschütteten Lawinenopfern (siehe Archiv) geehrt worden. Sie hatten - teilweise unter Lebensgefahr - mehrere Einsätze in Prägraten am Großvenediger absolviert und dabei zwei vermisste Skifahrer geortet.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung!

 

Hubert und Ascan

 

__________________________________________________________________________________________________________

.-19.01.2007

Archiv

 

 

nach oben